Informatica präsentiert intelligente, automatisierte und KI-basierte Enterprise Data Governance-Lösung

Integration von Axon Data Governance mit Informatica Data Quality, Enterprise Data Catalog und Secure@Source bildet Basis für neue Enterprise Data Governance-Anwendung

  • Kooperation von Business und IT bei Data Governance-Programmen mit dem Ziel, Daten zu schützen
  • Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning basierend auf der CLAIRE Engine erkennen automatisch unternehmenskritische Daten über strukturierte und unstrukturierte Quellen hinweg
  • Identifizieren und Anzeigen sensibler Daten innerhalb des Unternehmens für höheren Datenschutz und bessere Datensicherheit sowie die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen

Stuttgart, 26. April 2018 Informatica® integriert Axon Data Governance mit Informatica Data Quality, Enterprise Data Catalog und Secure@Source®. Die umfangreiche und KI-basierte Enterprise Data Governance-Lösung unterstützt eine engere Zusammenarbeit von Business- und IT-Teams damit Data Governance-Programme vertrauenswürdige und geschützte Daten zuverlässig zur Verfügung stellen.

Die intelligente Data Governance-Lösung ist die Basis für strategische Geschäftsinitiativen. Sie treibt gleichzeitig den Datenschutz sowie die Datensicherheit voran und unterstützt die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Außerdem gewährleistet sie eine bessere Zusammenarbeit der Business- und IT-Teams, damit beide gemeinsam unternehmenskritische Ziele erreichen – und Datenlücken identifizieren können, sobald sie erkannt werden.

Die Lösung integriert Datenschutz und Datensicherheit in die wichtigsten Prozesse eines Unternehmens. Dazu nutzt sie die gleichen bewährten Funktionen, die bereits die Vertrauenswürdigkeit und die Qualität der Informationen gewährleisten. Für Unternehmen ebenfalls wichtig: Die Anwendung verbessert die Produktivität von Data Governance-Teams.
Damit lässt sich die Arbeit von Wochen oder gar Monaten voraussichtlich innerhalb weniger Stunden realisieren.

Die integrierte Lösung verfügt über eine Reihe neuer Funktionen. Dazu gehören:

  • Automatische Erkennung sensibler Daten basierend auf vordefinierten Regeln durch Data Governance. Die CLAIRE Engine mit integrierter künstlicher Intellligenz und Machine Learning unterstützt jetzt strukturierte und unstrukturierte Datenquellen und ermöglicht Teams eine breit angelegte Suche unternehmenskritischer Informationen. Sie sind damit im Stande, die passenden Data Governance Regeln, Richtlinien und Verantwortlichkeiten anzuwenden.
  • Identifikation und Darstellung sensibler Daten für einen verbesserten Datenschutz und höhere Datensicherheit innerhalb der Organisation. . Dank künstlicher Intelligenz lassen sich nicht nur unternehmenskritische Daten erfassen, sondern auch die Datenproliferation identifizieren und die damit verbundenen Risiken einschätzen. Data Governance-Teams sind so in der Lage, Informationen umfassend zu schützen – und gleichzeitig die Datenschutz- und Security-Richtlinien zu erfüllen.
  • Verantwortliche können Datenschutz priorisieren und so sensible Daten innerhalb unternehmenskritischer Geschäftsprozesse besser kontrollieren sowie Risiken minimieren.
  • Als Diagramm dargestellte Anfragen lassen sich dazu nutzen, Lücken in der Data Governance schnell zu identifizieren und zu schließen – und zwar über das gesamte Unternehmen hinweg.. Data Governance-Teams steuern so die Aktivitäten der verschiedenen Stakeholder. Gemeinsam sind sie unter anderem in der Lage, Informationen zur Datenherkunft zu dokumentieren, Richtlinien und Regeln zu aktualisieren sowie die Verantwortung für Aufgaben zu definieren.

Wenn Sie weitere Informationen zu den neuen Lösungen erhalten möchen, laden wir Sie ein, sich das On-Demand Webinar „Reimagine Hybrid Data Management at Scale“ anzuschauen. Erfahren Sie, wie die nächste Generation der Daten-Management-Lösungen aussehen wird – basierend auf Metadaten und unterstützt von der CLAIRE Engine.

Zitat:

  • „In Deutschland benötigen Organisationen komplett integrierte Data Governance-Programme. Sie gewährleisten die Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen – und damit auch, dass alle Mitarbeiter über denselben Wissensstand im Hinblick auf die Daten verfügen. Für ein erfolgreiches Data Governance-Programm ist dies zwingend notwendig“, erklärt Oliver Schröder, General Manager DACH, Informatica. „Unsere neue Data Governance-Lösung integriert vertrauenswürdige und geschützte Daten. Mitarbeiter können einfach darauf zugreifen, sie entdecken, katalogisieren, verstehen und nutzen – und dies im gesamten Unternehmen.“

Über Informatica

Informatica, der führende Anbieter von Enterprise Cloud Data Management, beschleunigt die datengetriebene digitale Transformation. Das Unternehmen ermöglicht es Organisationen, agiler zu werden, neue Wachstumschancen zu realisieren und neue Innovationen umzusetzen. Mit hundertprozentigem Fokus auf jegliche Art von Daten, ist die Informatica Intelligent Data Plattform die branchenweit umfassendste und modularste Lösung, basierend auf einer Microservices-Architektur. In den letzten 25 Jahren hat Informatica mehr als 9.000 Kunden dabei unterstützt, das Potenzial ihrer Daten zu entfalten.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer +49 711 139840 und unter www.informatica.com/de/.
Vernetzen Sie sich mit Informatica über LinkedInTwitter und Facebook.

Kontakt:
Alexia Russell
Informatica
arussel@informatica.com

Tanja Schürmann
Edelman.ergo
089-41 301-6
InformaticaDE@edelman.com