c01-data-security-v2

Datensicherheit

Schutz und Sicherheit zur Unterstützung der digitalen Transformation

AI-driven Data Privacy
& Protection

On-demand virtual event
for critical data protection

Watch Now

Unternehmen werden durch Cloud-Modernisierung, Big Data, Kundenorientierung und Data Governance transformiert.  Wichtige Geschäftsdaten bilden die Grundlage für diese Initiativen, damit Unternehmen ihren Kunden Dienstleistungen und Produkte schneller und effektiver bereitstellen können.  Doch Management und Kontrolle dieser Daten sind auch für Geschäftskontinuität und die Verwaltung von Geschäftsrisiken sehr wichtig.

Viele Unternehmen wissen nicht, wo genau sich ihre Kundendaten eigentlich befinden, welchen Risiken sie ausgesetzt sind und wie sie verteilt werden. Zudem haben sie keinen Überblick darüber, welche Nutzer auf die Daten zugreifen, wie sie gesichert werden und ob es verdächtige Zugriffe gibt.  Diese Informationen sind für Unternehmen jedoch wichtig, um strategisch wichtige Entscheidungen für Investitionen, Sicherheit, Compliance und Governance zu treffen. Zudem ist Compliance nur möglich, wenn sie ihre regulierten Daten auch wirklich verstehen. Sie müssen Compliance-Risiken nachverfolgen und die Behebung von Problemen automatisieren.

Obwohl Unternehmen Milliarden in Schutz und Governance von Daten investieren, fällt es ihnen schwer, ihre wertvollsten Assets zu verstehen und zu schützen: vertrauliche und sensible Daten.

Dabei ist es unerlässlich, sensible Daten wirklich zu verstehen. Analysen zum Datenrisiko umfassen Ermittlung, Identifizierung und Klassifizierung von Daten, so dass Datenverwalter sinnvolle Schritte zum Datenschutz umsetzen können. 

c09-security-people Laut dem Ponemon Institute überwachen nur 25 Prozent der Unternehmen Zugriff und Verwendung sensibler Daten.

Risiko durch Non-Compliance

Wenn die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, können auf Unternehmen, die dagegen verstoßen, erhebliche Geldstrafen von bis zu 4 Prozent ihres Jahresumsatzes zukommen.  Aufgrund der DSGVO ist es unerlässlich, dass Unternehmen wissen, welche Risiken es beim Datenschutz gibt und dass sie angemessene Maßnahmen ergreifen, um das Risiko der unbefugten Offenlegung personenbezogener Daten zu verringern.

Neue Studien zeigen, dass es verschiedene Beschränkungen gibt, die Unternehmen den Schutz ihrer Daten erschweren und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Verantwortung von Unternehmen zum Thema Datenschutz steigt.

  • Die Anzahl an Datenschutzverletzungen nimmt Jahr für Jahr zu (laut PWC um 38 %)
  • Der Diebstahl von Intellectual Property (IP) steigt stark an (laut PWC um 56 %)
  • Kosten, verursacht durch Datenschutzverletzungen, steigen kontinuierlich an (laut Ponemon Institute 4 Mio. US-Dollar pro Verstoß)
  • Neue Datenschutzbestimmungen (Datenschutz-Grundverordnung DSGVO der Europäischen Union)
  • Vorstände ziehen CEOs und Führungskräfte für Datenschutzverletzungen zur Verantwortung (Studie von NYSE)

Daher müssen Unternehmen ihre sensiblen Daten und die sich daraus ergebenden Risiken verstehen, um sicherzustellen, dass Datenschutzbestimmungen und -vorschriften eingehalten werden. Zudem sollten verdächtige Aktivitäten, unbefugte Zugriffe auf Daten bzw. Datenverschiebungen überwacht und mithilfe von Sicherheitskontrollen, Warnungen oder Benachrichtigungen behoben werden.    

Success Stories unserer Kunden

Vale delivered archived data compression rates averaging 95 percent, and saved $1 million annually in storage costs...

Mehr Info

Hot Telecommunication quickly gained compliance with...

Mehr Info

UPMC used a collection of Informatica products to improve...

Mehr Info

Wie können wir Sie dabei unterstützen?

Kostenlose Testversionen

Testen Sie Informatica Cloud Lösungen.

Informatica Network

Finden Sie Antworten auf dringende Fragen.