c07-public-sector-v2

Datensicherheit und Datenschutz im öffentlichen Sektor

Schützen Sie die Ihnen anvertrauten sensible und vertrauliche Daten vor internen und externen Bedrohungen.

Sind Sie sicher, dass Ihre vertraulichen, sensiblen und geheimen Daten vor den raffinierten Cyber-Angriffen von heute ausreichend geschützt sind? Wie zuversichtlich sind Sie, dass Ihre Behörde nicht eines Tages wegen einer Datenschutzverletzung Schlagzeilen macht?

Eine kürzlich vom Ponemon Institute durchgeführte Studie ergab, dass 57 Prozent der IT-Verantwortlichen nicht wissen, wo sich die sensiblen bzw. vertraulichen Unternehmens-Daten befinden. Diese Statistik scheint nicht sonderlich vertrauenserweckend zu sein, zumal der oberste amerikanische Rechnungshof schätzt, dass die Cyber-Angriffe auf US-Behörden in den letzten Jahren um 680 Prozent zugenommen haben.

Die Folgen einer „erfolgreichen“ Datenschutzverletzung sind weitreichend: Bürgern können große Unannehmlichkeiten entstehen, der Ruf Ihrer Behörde wird geschädigt, Sie müssen ungeplante finanzielle Lasten tragen, die nationale Sicherheit wird gefährdet – schlimmstenfalls kann sogar ein Mensch zu Tode kommen.

Sicherheitsexperten von heute müssen vor allem versuchen, die Risiken zu minimieren, indem sie Verstöße sofort erkennen und eindämmen. Was kann jedoch über die bekannten Ansätze hinaus getan werden? Sie könnten jetzt anfangen, die Lücken bei Ihrem derzeitigen Ansatz zu erkennen und zu schließen. 

Eine Möglichkeit zur Reduzierung von Risiken besteht darin, vertrauliche und sensible Daten aus nicht produktiven Umgebungen (wie Test- und Entwicklungsumgebungen) zu identifizieren und dauerhaft zu maskieren. Daten in Produktionssystemen können auch dynamisch maskiert werden, um den Zugriff noch engmaschiger zu kontrollieren. Zugang zu dieser Funktion sollten nur die Anwender erhalten, die die Art und den Kontext der Daten verstehen.

Damit Datenschutzverletzungen schnell erkannt werden können, benötigen Sie eine lückenlose Sicht auf alle verfügbaren Daten, spezielle Sicherheitsanwendungen, Sensoren, Protokolle der Unternehmensanwendungen und Netzwerkausrüstung usw. Diese Unmengen an Daten müssen anschließend eingebunden und an Analysetools übergeben werden, die Anomalien und Muster für bedrohendes Verhalten erkennen können.

Informatica bietet Datenlösungen an, die Ihnen bei diesen Herausforderungen in puncto Sicherheit helfen. Merkmale dieser Lösungen:

  • Maskierung oder Blockierung sensibler und vertraulicher Informationen in Produktions- und Nichtproduktionssystemen und Schutz vor unbefugtem Zugriff
  • Schnelle und zuverlässige Bereitstellung der Daten an Cyber-Analyse-Tools in einem Zustand, in dem sie sofort verarbeitet werden können

Die Lösungen von Informatica können einzeln oder zusammen mit anderen Datenschutz- und Cyber-Lösungen eingesetzt werden. Auf jeden Fall ermöglichen sie es Ihrer IT-Organisation, Datenschutzrichtlinien und -vorschriften nachzukommen – um das Risiko zu minimieren, dass sie morgen Schlagzeilen machen.

 

Verwandte Produkte und Lösungen

Intelligente Datensicherheit

Definieren, analysieren und schützen Sie sensible Daten an ihrer Quelle, bevor sie im gesamten Unternehmen verbreitet werden.

Secure@Source

Mit der Lösung werden Funktionen für Data Security-Intelligence verfügbar gemacht, so dass Unternehmen Risiken und Schwachstellen leicht erkennen können.

Möchten Sie mehr darüber erfahren?

Success Stories

Finden Sie praxisorientierte Lösungen für Ihre Branche.

Informatica Network

Finden Sie Antworten auf dringende Fragen.